Seiten [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

Sanji
10.02.04, 16:54 Uhr
(Beitraege: 61)
betreff: Schweizer System

"Hallöchen an alle!
Man könnte doch mal was neues probieren, zum Beispiel ein Turnier nach Schweizer System, also vielleich 20-30 Teilnehmer, und jeder spielt 5 Partien. Wer doch mal ´ne Überlegung wert, oder...

MfG
Rico "

beantworten   

 Matthias
11.02.04, 13:48 Uhr

Kommentar zum Artikel
Schweizer System von Sanji
betreff: Re: Schweizer System

"Hallo Rico,

bauen wir bestimmt auch noch ein. Allerdings stehen jetzt erstmal andere Dinge an. Ist aber für später auf jeden Fall vorgemerkt!

Viele Grüße, Matthias"

beantworten   

 larlinde
Club: DW
11.02.04, 19:39 Uhr
(Beitraege: 337)

Kommentar zum Kommentar
Re: Schweizer System von Matthias
betreff: Re: Schweizer System für Fernschach?

"Hallo,

ich halte das Schweizer System für ein sehr gutes System im Nahschach, vor allem bei sehr vielen Teilnehmern, aber begrenzter Zeit und somit begrenzte Rundenzahl.
Beim Fernschach ist aber wichtig, das alle Runden gleichzeit gestartet werden können, das ist bei einem korrekten Schweizer System aber nicht möglich, da es abhängig ist vom Ergebnis der Vorrunde.
Damit wird definitiv ein Vorzug vom Schweizer-System ausgebotet, entweder dass ein Turnier kompakt bleibt, z.B. 10 Runden bei über 100 Teilnehmern, oder dass die Leute mit viel Punkten unter sich bleiben und die Leute mit wenig auch unter sich, was man als fairer betrachten könnte.
Aus den Gründen und auch noch aus anderen halte ich das Schweizer-System für Fernschach für absolut ungeeignet.

Da wäre ich schon eher für das Einführen eines K.-O. oder das interessantere Doppel-K.O.-System, weil man dort auch einmal verlieren kann und sollte man den Rest gewinnen auch bis ins Finale kommen kann.

Für größere Turniere wäre auch ein Mischung aus Gruppenspiel und K.O. - System denkbar. Wie es z.B. bei Fußball-WM verwendet wird.

Gruß
Lars"

beantworten   

 Hugo165
11.11.04, 15:52 Uhr
(Beitraege: 2)

Kommentar zum Artikel
Schweizer System von Sanji
betreff: Re: Schweizer System

"Internet und Fernschach eignen sich eher für Rundenturniere, weil die Partien parallel gespielt werden können. Schweizer System Turniere würden vermutlich endlos lange dauern."

beantworten   

Zur Zeit sind 9 Schachspieler online! Laufende Partien: 270, Forderungen: 2, Halbzüge: 6.661.328
Copyright 2003-2019 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung