pages [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 (10 entries per page)
read articles  new thread  topic index  back
search for: author  subject  article  RSS-Feed

Seneca
club: DW
05-06-04, 02:11am
(posts: 129)
subject: Rangliste

"Moin Moin,

es wurde und es wird noch viel über die myELO Bestenliste diskutiert werden. Das ist auch gut so.

Volker hatte nun mal diese geniale Idee und dazu "HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH"

Aber was machen wir in Zukunft um dieses künstliche hochfahren der myELO zu verhindern? Mein Vorschlag ist man berechnet die Punkte die es zu gewinnen bzw. zu verlieren gibt am Ende einer Partie. Da man nur 1 Partie zugleich beenden kann ist gewährleistet das man eine gerechtere Punkteverteilung bekommt. Der Nachteil ist das man bei Spielbeginn nicht weiß wieviel man gewinnen bzw. verlieren wird.

Aber das ist in meinen Augen ok, ich jedenfalls habe meine Gegner noch nicht danach ausgesucht (sowohl hier nicht wie im Internet-losen Leben) wieviel Punkte es dafür gibt.

Gestern haben wir im Chat über den "myELO-Rechner" gesprochen und festgestellt das man mit einer Wertung von 2500 gegen einen mit 1000 nur 11 Punkte verliert; gegen einen mit 1700 aber auch nur 11 merkwürdig oder?

So das wars, jetzt seid Ihr dran sagt eure Meinung. Was haltet Ihr von einer Änderung der myELO-Berechnung (Damit Masters Idee einmalig bleibt)? Haben meine Ausführungen Fehler? Welche Ideen habt Ihr zu diesem Thema?

Gruß
-Peter-"

reply   

 kalle
club: AE

05-06-05, 01:08pm
(posts: 90)

comment on article
Rangliste from Seneca
subject: Rangliste und myELO-Berechnung

"Warum willst Du das regulieren?
Master1 hat in einem spektakulären Husarenstreich gezeigt, was alles geht. Ich hatte zunächst die gleichen Bedenken wie Andylein, muß ich gestehen. Im Nachhinein hab ich dafür ein fröhliches Grinsen.
Aber bei jedem, der das in Zukunft tut, ist die Originalität fort, auf so eine Idee gekommen zu sein und es ist nur ein profanes myELO-Aufblähen. Ob sich viele ein solch schlechtes Image leisten wollen, ist fraglich. Wie gesagt, bei Master war es originell, aber Nachahmen ist geistige Armut und mal ganz oben zu stehen ist Selbstbetrug bei den meisten.

Ich gebe auch gern zu, daß ich mich in kleinerem Rahmen auch solcher Methoden bedient habe, z.B. als ich bei myELO 1300 war. (Jetzt liege ich relativ zu meinem Leistungsvermögen wohl etwas zu hoch.) Aber sowas reguliert sich doch sofort wieder. Es spricht eigentlich für die Dynamik des Rechenverfahrens, daß hier schnelle Sprünge möglich sind. Damit ist man nicht nur schnell oben, sondern auch schnell wieder bei seinem richtigen Niveau. Insbesondere am Anfang mit 1500 hilft es, daß die Leute schnell zu ihrem Leistungsvermögen finden.

Wie die Leute spielen, findet man doch sehr schnell heraus. So laß ihnen doch die Möglichkeit, ihre Zahlen bißchen schick zu machen. Ich bin nicht für eine Änderung des Berechnungsalgorithmus. Als Maßstab ist er gut genug und wie mit allem in der Welt kann man damit auch Mißbrauch treiben. An den Gesetzen und Verordnungen murksen sie auch laufend dran rum, werden dadurch die Verbrecher weniger? Nein, aber inzwischen kann man in Deutschland keinen Pups mehr lassen, ohne gegen irgendeine Verordnung zu verstoßen.

Gruß vom kalle."

reply   

13 chessplayers online and 2 in the chat! Games are being played: 405, Challenges: 7, Halfmoves up to now: 6.327.172
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - All rights reserved - privacy statement