Seiten [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 (10 Artikel pro Seite)
Artikel lesen  Neuen Artikel schreiben  Themenübersicht  zurück
Suche nach: Autor  Betreff  Text  RSS-Feed abonnieren

reisinger
Club: AE

19.05.06, 17:34 Uhr
(Beitraege: 122)
zum Kommentar Re: Re: Gewinn durch Zeitablauf von Seneca
betreff: Re: Re: Re: Gewinn durch ZeitablaufDie Partie wurde nach 6 Monaten gelöscht!

"Finde ich grundsätzlich gut, allerdings wäre ich für kürzere Fristen, weil es ja eine Spieleröffnung ist, da sollte doch sofort ein Zug möglich sein. Da müssten doch 4 Tage + 1 Tag für die Anmahnung genügen. Zudem geht dem Nashorn ja nichts verloren, der kann jederzeit wieder fordern, weil das Spiel ja frei wird. Aber Deine Lösung ist immer noch besser als die heutige.
Gruss - Stefan
"

beantworten   

 Seneca
Club: DW
20.05.06, 00:45 Uhr
(Beitraege: 130)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Gewinn durch Zeitablauf von reisinger
betreff: Re: Re: Re: Re: Gewinn durch ZeitablaufDie Partie wurde nach 6 Monaten gelöscht!

"Hallo, auch dein Zeitraum ist in Ordnung, wichtig sollte sein das @ Mitglieder mehr Chancen bekommen sollten zum spielen. Denn viele der nicht @ Spieler nehmen solche Forderungen schon nicht mehr an."

beantworten   

 Matthias
Club: AC

29.05.06, 21:31 Uhr
(Beitraege: 329)

Kommentar zum Kommentar
Re: Re: Re: Re: Gewinn durch Zeitablauf von Seneca
betreff: Re: Re: Re: Re: Re: Gewinn durch Zeitablauf

"Hallo zusammen,

man muss aber dazusagen, daß wir auch viele aktive @ter dabei haben. Deren Spielverhalten entnimmt man leicht deren Spielerkarten. Um sich dort einen Eindruck zu verschaffen bedarf es natürlich ersteinmal einiger gespielter Partien.
Ob es der erste oder der zweite Zug ist an dem die Partie hängt bleibt sich dann gleich. Daher erscheint mir eine zusätzliche Regelung für den ersten Zug vieleicht nicht die beste Lösung. Denkbar wäre für mich eher eine Verschärfung der Bedenkzeiten für Erstspieler, sprich eine Zwangslimitierung der Auswahlmöglichkeiten auf 10 Tage Bedenkzeit meinetwegen für die ersten beiden Partien. Auf der anderen Seite sollen unsere Neulinge auch nicht durch allzuviele Restriktionen von mangelnden Auswahlmöglichkeiten ausgehen. Ich bin da noch am Überlegen und werde mich in den nächsten Tagen nochmal dazu einlassen.

Viele Grüße,
Matthias

"

beantworten   

Zur Zeit sind 5 Schachspieler online und 2 im Chat! Laufende Partien: 265, Forderungen: 3, Halbzüge: 6.670.068
Copyright 2003-2019 Karkowski & Schulz - Alle Rechte vorbehalten - Datenschutzerklärung