pages [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 (10 entries per page)
read articles  new thread  topic index  back
search for: author  subject  article  RSS-Feed

larlinde
club: FC960
07-08-29, 06:24pm
(posts: 337)
subject: Pyramiden-Rangliste

"Hallo,

wir wäre es wenn wir die Idee von "muetoe" aufnehmen und vielleicht zusätzlich sogar eine Pyramide für normales Schach und eine für Schachclubs.

Die Pyramide wird sehr oft in kleinen Club genommen, weil die Regeln einfach sind und die Möglichkeiten vielfältig.
Wie funktioniert die Pyramide:
Ganz einfach jeder Spieler kann einen Spieler fordern, der auf gleicher Ebene* (komme ich später nochmal näher drauf) oder eine Ebene drüber oder drunter (macht keinen Sinn) fordern. Gewinnt der Spieler auf der höheren Ebene, so bleibt alles beim alten, verliert der Spieler auf der höheren Ebene, werden die Ebenen der Spieler vertauscht. Bei REMIS bleibt ebenso alles beim gleichen, dies ist allgemein üblich. Der Herausforderer bestimmt Normalerweise die Bedingungen (Bedenkzeit, ob 1 oder 2 Partien usw.).
Der Geforderte kann eine Herausforderung ablehnen, muss aber innerhalb von 6 Monaten, wenn der Herausfoderer dass noch wünscht selber fordern, kann dann allerdings die Bedingungen selber festlegen, d.h. eine Herausforderung kann nur kurzfristig abgelehnt werden, aber nicht auf Dauer."

reply   

 larlinde
club: FC960
07-08-29, 06:45pm
(posts: 337)

comment on article
Pyramiden-Rangliste from larlinde
subject: Pyramiden-Rangliste 2

"Man sollte an dem Prinzip nur 2 Sachen ändern:
1. Normalerweise sind bei Pyramiden die Anzahl der Teilnehmer bekannt, hier aber nicht so richtig man sollte also von unten aufbauen.

Zur Verdeutlichung:
Beispiel mit Beginn von 4 Leute A,B,C,D:
d.h. 2 Partien, die Gewinner A,B wandern jeweils eine Ebene nach oben (also 2), Verlierer C,D landen auf Ebene 1. Nun kann zwischen den beiden A,B der beste Platz ausgespielt werden, der Sieger A wird auf Ebene 3 gehoben und ist somit alleinführender. B bleibt auf Ebene 2. C und D können auch gegeneinander spielen, der Gewinner C wandert auf Ebene 2, der Verlierer D bleibt auf Ebene 1.
Unsere Pyramide sähe nun also so aus:
Ebene 3: A
Ebene 2: B,C
Ebene 1: D

Spieler D, kann nur B oder C fordern. Spieler A kann nur von Spieler B oder C gefordert werden.

Spieler, die noch nicht in der Pyramide gespielt haben, sind auf Ebene 0, d.h. wenn Spieler E,F neu hinzukommen, d.h. gegeneinander spielen, kommt der Gewinner E (außnahmsweise) auf Ebene 2 und der Verlierer F (außnahmsweise) auf Ebene 1.
Bei REMIS würden E und F (außnahmsweise) auf Ebene 1 landen, dadurch erreichen wir auch den Pyramiden-Effekt, E kann danach allerdings alle Forderungen von F ablehnen, siehe 2.

Pyramide bei Sieg von E:
Ebene 3: A
Ebene 2: B,C,E
Ebene 1: D,F
A kann nur von B,C,E gefordert werden. D und F kann B,C,E fordern.

Pyramide bei REMIS zw. E und F:
Ebene 3: A
Ebene 2: B,C
Ebene 1: D,E,F
A kann hier nur von B und C gefordert werden, B und C nur von D,E,F und natürlich A, der dabei aber natürlich sein 1. Platz riskiert.

2. warum sind Forderungen auf gleicher Ebene sinnvoll:
a) Spielspaß
b) der Gewinner kann alle Forderungen vom Geforderten nach Sieg ablehnen für 12 Monate (Kann-, keine Mussregel).
c) der Verlierer bleibt auf gleicher Ebene, wie der Gewinner, kann aber den Gewinner nicht zu einer neuen Partie (siehe b) "zwingen", selbst wenn dieser (durch einen anderen Sieg) eine Ebene höher steigt."

reply   

 larlinde
club: FC960
07-08-29, 06:54pm
(posts: 337)

comment on article
Pyramiden-Rangliste from larlinde
subject: Pyramiden-Rangliste (Ergnzungen)

"Ergänzungen:
Spielt ein Spieler innerhalb von 12 Monaten keine Partie, kommt er automatisch in eine Ebene tiefer.
Leider müssen Forderungen gespeichert werden, damit überprüft werden kann, ob alles korrekt abgelaufen ist und es deshalb keine Streitigkeiten gibt.
Eine Forderung sollte innerhalb von 30 Tagen entschieden sein, d.h. entweder abgelehnt (wie oben beschrieben nur mittelfristig) oder angenommen werden.
Es wäre interessant Pyramiden für unterschiedliche Bedenkzeiten zu machen, d.h. die Bedenkzeit pro Pyramide wäre dann eindeutig.

Für Probleme und Verbesserungen wäre ich dankbar, Klasse fände ich auch, wenn die Pyramiden, so oder so ähnlich eingeführt werden würden.

Gruß
Lars
"

reply   

 Seneca
club: DW
07-09-01, 12:30am
(posts: 129)

comment on comment
Pyramiden-Rangliste (Ergnzungen) from larlinde
subject: Re: Pyramiden-Rangliste (Ergnzungen)

"Hallo Lars,

ich würde da auch mitspielen. " Pyramiden müssten in meinen Augen ausreichen (eine für Schach und eine für 960). Für unterschiedliche Bedenkzeiten keine extra Pyramiden. Regeln sollten so bleiben wie du geschrieben hast. Es muss aber für alle sichtbar sein wer gerade gegen wen spielt und wer wen gefordert hat.
Um eine Startpyramide zu bekommen sollten die ersten Partien gelost werden.

Gruß
Peter"

reply   

 muetoe
club: GZC

07-09-11, 12:25pm
(posts: 4)

comment on article
Pyramiden-Rangliste from larlinde
subject: Re: Pyramiden-Rangliste

"Hallo,
Vielen Dank für die Beiträge zur "Pyramide". Pyramiden mit unterschiedlichen Bedenkzeiten finde ich nicht so gut. Ich spiele auch noch auf anderen Servern. Die bieten so etwas an.
Eine anderer Gesichtspunkt ist auch noch zu beachten: Da bei Myschach die Spieler selber ein Turnier ausschreiben, müsste jedoch von den Serverbetreibern die Möglichkeit dazu geschaffen werden. Und eine Pyramide braucht unbedingt jemanden, der sich darum kümmert.
Grüsse muetoe (Michael)"

reply   

10 chessplayers online! Games are being played: 482, Challenges: 5, Halfmoves up to now: 6.277.420
Copyright 2003-2017 Karkowski & Schulz - All rights reserved - privacy statement