pages [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 (10 entries per page)
read articles  new thread  topic index  back
search for: author  subject  article  RSS-Feed

ClaudiaN
12-03-22, 08:31pm
(posts: 47)
on comment Re: Abstimmung bei der Bundeskanzlerin from bjeu
subject: Re: Re: Abstimmung bei der Bundeskanzlerin

"Am 8. Februar 1567 hob Papst Pius V. in der Konstitution Etsi Dominici alle Ablässe auf.
Seitdem hat sich einiges geändert und die Welt ist doch keine Scheibe..."

reply   

 brucybabe

12-03-23, 12:21am
(posts: 138)

comment on comment
Re: Re: Abstimmung bei der Bundeskanzlerin from ClaudiaN
subject: Re: Re: Re: Abstimmung bei der Bundeskanzlerin

"Bei allem Respekt vor Deiner Bildung und Intelligenz, liebe Claudia:

Bist Du nicht auch der Meinung, dass sich die Geschichte - zumindest teilweise - wiederholt?

Ich denke dabei an die allgemeine Situation in "diesem unseren Lande" bzw. in der EU, die ja den Begriff des "Wutbürgers" ins Leben gerufen hat. Stichworte: Korruption, immense Preissteigerungen in lebensnotwendigen Bereichen (Heizung, Strom, Benzin, Abgaben für Steuern usw.), Einschränkungen der Rechte der Arbeitnehmer, zunehmende Verarmung weiter Bevölkerungsteile (Kinderarmut in Deutschland) und und und.

Dazu das überall anzutreffende "Neusprech" ("1984" von Orwell - sehr empfehlenswerte Literatur).

Erinnert mich irgendwie an die Zeit VOR der Französischen Revolution - aber vielleicht bin ich einfach zu pessimistisch :-)

Besten Gruß
Andreas







"

reply   

 ClaudiaN
12-03-23, 06:47am
(posts: 47)

comment on comment
Re: Re: Re: Abstimmung bei der Bundeskanzlerin from brucybabe
subject: Re: Re: Re: Re: Abstimmung bei der Bundeskanzlerin

"Geschichte wiederholt sich nie, jedenfalls nicht genauso. Das liegt unter anderem daran, dass sich die Menschheit mit Wissen und Erfahrung weiter entwickelt. Liegt einfach in unserer biologischen und genetischen Struktur. Wäre es nicht so, würden wir jetzt kein Schach spielen - die Männer wären bei der Jagd und die Frauen am Lagerfeuer. Allerdings kommt es mir manchmal auch so vor, als würde sich einiges nie ändern, aber das ist wieder eine ganz andere Sache.

Spielen wir also lieber Schach und lassen uns von der Zukunft überraschen...



- - -
Im übrigen sollte es in meinem vorhergehenden Beitrag nicht Welt sondern Erde heißen."

reply   

1 chessplayers online! Games are being played: 336, Challenges: 3, Halfmoves up to now: 6.622.187
Copyright 2003-2019 Karkowski & Schulz - All rights reserved - privacy statement